Home Food Ein Klassiker mal anders – Matchamisu mit Erdbeeren

Ein Klassiker mal anders – Matchamisu mit Erdbeeren

von Mary
Ein Klassiker mal anders - Matchamisu mit Erdbeeren

Matchamisu – Die südkoreanische Variante des italienischen Dessertklassikers Tiramisu. Bei mir gibt’s das Rezept mit frischen Erdbeeren.

Ich liebe die italienische Küche und als wir im letzten Jahr unsere Flitterwochen im wunderschönen Rom verbracht haben, konnte ich gar nicht genug von dem originalen Tiramisu bekommen. Das war so lecker. Besseres bekommt man bestimmt nirgends als direkt in Italien. Vor kurzem habe ich dann bei Galileo einen Bericht über Foodtrends aus Südkorea gesehen, bei dem grünes Tiramisu gezeigt wurde. Und wodurch bekommt dieses Tiramisu seine grüne Farbe? Natürlich durch Matcha! Deshalb wird es auch gerne Matchamisu genannt. Das Grünteepulver wird nicht nur in Asien gerne verwendet, sondern kommt auch immer mehr bei uns zum Einsatz. Ich selber habe auch schon ein paar Sachen mit Matcha ausprobiert. Zum Beispiel diesen Melonendrink oder an Weihnachten diese Matcha Snowball Cookies. Da war es nur klar, dass ich dieses Tiramisu auch mal ausprobieren wollte.

Ein Klassiker mal anders - Matchamisu mit Erdbeeren

Anders als in Korea ist meins aber längst nicht so grün. Das liegt einfach daran, dass ich nicht soviel Matcha verwendet habe. Denn ich denke, dass es mit zuviel des grünen Tees, einfach zu penetrant danach schmeckt. Aber ihr könnt das gerne mal ausprobieren und mehr Matcha dazugeben. Außerdem ist in meinem Matchamisu noch eine Schicht Erdbeeren. Dadurch passt es so richtig gut in den Frühling und auch in den Sommer. Passend dazu habe ich den klassischen Amaretto gegen Erdbeerlikör ausgetauscht. Aber genug erzählt. Schaut euch das Rezept einfach an und probiert es einfach mal aus. Es lohnt sich wirklich!

Ein Klassiker mal anders - Matchamisu mit Erdbeeren

Matchamisu mit Erdbeeren

Zutaten:Matchamisu mit Erdbeeren

  • 4 Eigelb
  • 4 EL Zucker
  • 500 g Mascarpone
  • abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • 125-150 g Löffelbiskuits
  • 200 ml Wasser
  • 4 EL Erdbeerlikör
  • 2 TL Matcha & etwas zum bestäuben
  • 150 g Erdbeeren

Zubereitung:

  1. Vorbereitung: Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden. Wasser aufkochen, vom Herd nehmen und 1 Teelöffel von dem Matcha einrühren. Abkühlen lassen.
  2. Eigelb und Zucker mit einem Handrührgerät für etwa 5 Minuten cremig schlagen. Den zweiten Teelöffel Matchapulver sowie die abgeriebene Zitronenschale zugeben und die Mascarpone löffelweise unterrühren.
  3. Die Hälfte der Löffelbiskuits nebeneinander in eine flache Form legen. Erdbeerlikör mit dem aufgegossenen Matcha Tee verrühren und dann die Hälfte davon über die Löffelbiskuits träufeln.
  4. Nun die Hälfte der Matcha-Mascarponecreme gleichmäßig auf die Biskuits streichen. Dann die Erdbeerscheiben darauflegen, die restlichen Löffelbiskuits verteilen und erneut mit Matcha beträufeln. Jetzt den Rest der Creme darauf geben und ebenfalls verstreichen.
  5. Das Matchamisu muss nun für mindestens 3 Stunden im Kühlschrank fest werden. Vor dem Servieren mit Matcha bestäuben.

Rezeptinfos:

  • Menge: ca. 6 Portionen
  • Zubereitungszeit gesamt: ca. 3 1/4 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Kanntet ihr Matchamisu schon?
Was haltet ihr von der Neuauflage des italienischen Dessertklassikers?

P.S. Das Rezept für das klassische Tiramisu und eine weitere Erdbeer-Variante findet ihr bei der lieben Sabine von Miss Fancy.

Matchamisu - Tiramisu mit Matcha und Erdbeeren - Rezept

3

Das könnte euch auch interessieren

8 Kommentare

Lisa 16. April 2016 - 20:55

Huhu Maria,
das sieht SO lecker aus! Ich persönlich mag ja eigentlich kein Tiramisu, weil es mir immer zu kaffeelastig war. Aber der Matchamisu sieht viel fruchtiger und gesünder aus (auch wenn er bestimmt trotzdem gut auf den Hüften liegt ), dass auch ich mich mal da ran trauen könnte Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
Alles Liebe, Lisa

Antworten
Mary 22. April 2016 - 11:00

Liebe Lisa,

danke dir. Trau dich ruhig mal ran und probier es aus. Es ist wirklich lecker! Und erzähl mir dann, ob es dir geschmeckt hat.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
Petra 17. April 2016 - 08:34

Sieht super lecker aus, zum reinbeißen. Kannte Matcha bisher noch nicht.

Antworten
Filiz 18. April 2016 - 08:37

Wow, wie himmlisch das aussieht! Ich müsste zwar den Likör weglassen, aber ansonsten klingt es wie ein Rezept, das ich UNBEDINGT nachmachen muss.
Hab einen schönen Wochenstart…
Liebe Grüße,
Filiz von A Little Fashion

Antworten
Julia Erdbeerqueen 19. April 2016 - 00:03

Sieht interessant aus und schmeckt bestimmt sehr lecker
Matchamisu hört sich echt süß an
Ich wollte mich auch mal an einem Erdbeertiramisu versuchen, weil es sich jemand auf Instagram gewünscht hatte und als Erdbeerqueen ist es ja eh ein muss

Liebe Grüße,
Julia

Antworten
Beauty and the beam 19. April 2016 - 19:52

Das sieht ja richtig lecker aus. Und wie schön es zugleich aussieht. Wenn ich so etwas mache, sehen die meisten Sachen eher weniger gut aus

Antworten
Sabine 15. Januar 2017 - 08:21

Vielen Dank für deinen Tipp! Das Rezept werde ich sobald es wieder Erdbeeren gibt ausprobieren! Deine Matchamisu sieht jedenfalls super lecker aus!
LG Sabine von https://missfancy.de

Antworten
Mary 15. Januar 2017 - 13:18

Gerne liebe Sabine.

Wenn du es ausprobiert hast, verrate mir doch, wie es dir geschmeckt hat.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Dein Name und die E-Mail Adresse wird benötigt, damit man dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert. Die Daten werden von mir gelöscht, solltest du mich darum bitten. Ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten können in der Datenschutzerklärung nachgelesen werden.*