Home InteriorDekoration DIY: Maritime Windlichter mit Muscheln aus alten Gläsern

DIY: Maritime Windlichter mit Muscheln aus alten Gläsern

von Mary
DIY Maritime Windlichter mit Muscheln aus alten Gläsern

Urlaubsstimmung für die eigenen vier Wände: Maritime Windlichter mit Muscheln und Naturseil aus alten Gläsern selber gestalten.

Ich glaube ich bin schon ein wenig in Urlaubsstimmung. Kein Wunder bei dem schönen Wetter! Damit auch in der Wohnung ein wenig Urlaubsfeeling aufkommen kann, habe ich euch heute ein schönes DIY für maritime Windlichter mit Muscheln und Naturseil mitgebracht.

DIY Maritime Windlichter mit Muscheln aus alten Gläsern

Für meine DIY Windlichter habe ich leere ausgewaschene Babygläschen verwendet – denn davon habe ich mittlerweile mehr als genug. Aber anstatt sie wegzuschmeißen kann man sie nämlich auch super für so ein tolles DIY verwenden.

DIY Maritime Windlichter mit Muscheln aus alten Gläsern

Mit ein paar Muscheln, Seesternen und etwas Jutekordel habe ich die Gläser verschönert und kann sie nun super als Windlichter oder auch kleine Blumenvasen nutzen.

Wenn ihr euch auch ein wenig Urlaub in die eigenen vier Wände holen wollt, gibt es jetzt die Anleitung für mein DIY:

Maritime Windlichter mit Muscheln

Materialien:Materialien für maritime Windlichter mit Muscheln

  • kleine Gläser (z.B. Babygläschen)
  • Jutekordel oder anderes Naturseil
  • verschiedene kleine Muscheln und/oder Seesterne
  • Sand
  • Schere
  • Bastelkleber oder Heißklebepistole
  • transaprente weiße Glasmalfarbe
  • breiter Flachpinsel

Anleitung:

  1. Als erstes werden die Gläser mit der Glasmalfarbe angemalt. Achtet darauf, dass die Gläser vorher sauber, staub- und fettfrei sind. Für eine rustikalere Optik tragt ihr die Glasmalfarbe nach einer kurzen Trocknungszeit ein oder zwei weitere Male auf und lasst sie dann für mindestens 1-2 Stunden gut antrocknen.
  2. Nun könnt ihr die Kordel anbringen. Dafür an den Anfang der Kordel etwas Kleber auftragen und für ein paar Minuten an die Stelle des Glases drücken, an der ihr beginnen wollt (mit Heißkleber müsst ihr die Kordel nicht so lange andrücken). Anschließend benetzt ihr den restlichen Teil des Glases, den ihr umwickeln wollt, ebenfalls mit Kleber und wickelt die Kordel enganliegend um das Glas herum. Dasselbe wiederholt ihr an der Unter- bzw. Oberseite, je nachdem wo ihr begonnen habt zu wickeln.
  3. Jetzt kann auch schon mit dem dekorieren der Muscheln und Seesterne begonnen werden. Diese werden ebenfalls mit Kleber oder Heißkleber an die gewünschten Stellen des Glases geklebt. Wie schon bei der Kordel müssen auch die Muscheln mit normalen Kleber etwas angedrückt und festgehalten werden, damit der Kleber leicht antrocknen kann. Sonst fällt euch das ganze sofort wieder ab.
  4. Sitzen die Muscheln fest, könnt ihr etwas Sand in die Gläser füllen und Kerzen hineinstellen. Oder ihr verwendet sie einfach für kleine Schnittblumen als hübsche Blumenvasen.

Wie gefallen euch meine maritimen Windlichter?

DIY Maritime Windlichter mit Muscheln aus alten Gläsern - #diy #diywindlichter #maritim #maritimewindlichter #diyblumenvasen #maritimeblumenvasen #upcycling #babygläschen #sommerdiy #dekoration #diydeko #deko

0

Das könnte euch auch interessieren

2 Kommentare

Marie 8. August 2019 - 14:17

Die sehen wunderschön aus! Upcycling-Dekoideen finde ich toll. Aus Altem kann man oft etwas ganz Neues zaubern

Antworten
Mary 16. Oktober 2019 - 13:00

Dankeschön. Dem kann ich nur zustimmen.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Dein Name und die E-Mail Adresse wird benötigt, damit man dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert. Die Daten werden von mir gelöscht, solltest du mich darum bitten. Ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten können in der Datenschutzerklärung nachgelesen werden.*