Home Transparenz

Transparenz

Auf meinem Blog biete ich verschiedene Arten von Kooperationen mit Unternehmen an. Da es mir besonders wichtig ist, dabei die Transparenz und somit auch meine Authentizität zu wahren, will ich euch auf dieser Seite erklären, was die einzelnen Kennzeichnungen bei gesponserten Beiträgen überhaupt bedeuten.

Doch vorab: Egal ob mir ein Produkt kostenlos zur Verfügung gestellt oder ein Beitrag finanziell unterstützt wurde, bleibt meine eigene Meinung davon unberührt. Wenn mich etwas nicht überzeugt, dann schreibe ich das auch oder stelle es gar nicht erst vor.

Anzeige

Alle Beiträge, für die ich eine Entschädigung erhalte – egal ob einen Geldbetrag, ein kostenloses Produkt, eine bezahlte Blogger-Reise o.ä. – werden der Kategorie „Anzeige“ hinzugeordnet, sodass ihr gleich zu Beginn eines Artikels erkennen könnt, ob es sich um eine bezahlte Anzeige handelt oder nicht. Außerdem findet ihr unterhalb des Artikels noch einmal den Hinweis einer Anzeige und mit wem diese zustande gekommen ist.

Partner-Widgets & Partner-Links

Damit ihr meine Beauty-Favoriten, It-Pieces oder andere Trendteile direkt nachshoppen könnt, erstelle ich für manche Beiträge Collagen und Widgets oder setze Links auf bestimmte Produkte. Diese Links sind sogenannte Affiliate- oder auch Partner-Links. Das heißt: Bei einem Klick auf den jeweiligen Link oder das Produkt, bekomme ich entweder einen kleinen Cent-Betrag als Vergütung oder einen prozentualen Anteil, solltet ihr in dem Shop etwas kaufen. Für euch wird es dabei aber nicht teurer. Diese Partner-Widgets und Partner-Links sind in meinen Beiträgen durch einen umrahmten Textblock mit der Überschrift „Anzeige“ hervorgehoben. Darunter findet ihr ebenfalls wieder den Hinweis, dass es sich um eine Anzeige mit Partner-Links handelt. Das gleiche gilt für den Shop auf meinem Blog.

Hinweis: Um diese Widgets und meine Shops zu sehen muss euer Adblocker deaktiviert sein.

Wenn ihr keinen der oben genannten Hinweise in meinen Beiträgen findet, handelt es sich auch nicht um einen vergüteten Beitrag. 

Wenn ihr Fragen dazu habt, schreibt mir einfach eine E-Mail an kontakt@maryloves.de.