Home Food Pumpkin Spice Tea Latte

Pumpkin Spice Tea Latte

von Mary
Kürbiszeit - Pumpkin Spice Tea Latte - Rezept - vegan

Der Herbst hat begonnen und damit auch wieder die Kürbiszeit. Mögt ihr Kürbisse? Ich schon, wie ihr bei meinem Herbst-Menü vom vergangenen Jahr sicherlich bemerkt habt. Da war nämlich in allen drei Gängen etwas von dem leckeren Herbstgemüse enthalten. Auch dieses Jahr gab es bei uns schon ein leckeres Kürbisrisotto (das Rezept dazu bekommt ihr demnächst beim Kochportal) und noch ein weiteres Rezept, welches ich euch heute mitgebracht habe.

Pumpkin Spice Tea Latte

Neben Kürbis bin ich auch ein Fan von allen möglichen Latte-Sorten – egal ob Latte Macchiato, Matcha Latte oder Chai Latte. Da ist es kein Wunder, dass ich nun auch einmal eine Pumpkin Spice Latte á la Starbucks ausprobieren wollte. Das Original habe ich bisher noch nicht probiert, ich weiß nur es soll sehr würzig aber auch ziemlich süß sein. Also habe ich mich ran gemacht und mal die Rezepte dazu im Internet durchforstet. Dabei ist mir aufgefallen, das fast alle Varianten mit Espresso oder Kaffee gemacht werden, aber so gut wie keines mit Tee. Schon war meine Idee geboren: Ein Rezept für einen Pumpkin Spice Tea Latte. Und zu welcher Sorte Tee greife ich da am liebsten? Genau! Grünen Tee. Ich liebe den asiatischen Tee seit ich denken kann. Also habe ich Kaffee mit grünen Tee ersetzt.

Pumpkin Spice Tea Latte

Aber nicht nur das ist bei meinem Rezept ein wenig anders. Da ich meinen Kaffee und Tee nämlich immer ohne Zucker trinke, habe ich bei dem Pumpkin Spice Tea Latte auch nur sehr wenig Süße verwendet. Je nach Geschmack kann man die hier natürlich auch komplett weglassen oder nach Bedarf nachsüßen. Außerdem ist mein Rezept komplett vegan und kann beliebig abgewandelt werden. Bevor ich euch aber nun noch länger auf die Folter spanne, gibt es nun erst mal mein Rezept!

Pumpkin Spice Tea Latte

Zutaten:Kürbiszeit - Pumpkin Spice Tea Latte - Rezept - vegan

Kürbismus:

  • 3 EL Zimtpulver
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1 TL Muskatpulver
  • 1 TL Nelkenpulver
  • 1 Anisstern
  • 1 TL Ahorn-Sirup
  • 100 g Hokkaido-Kürbis
  • 100 ml Mandelmilch

Pumpkin Spice Tea Latte:

  • 4 EL Kürbismus
  • 300 ml Mandelmilch
  • 200 ml grüner Tee (aufgegossen)
  • Zimt (zum Garnieren)

Zubereitung:

  1. Um meinen Pumpkin Spice Tea Latte herzustellen, müsst ihr zunächst eine kleine Menge Kürbismus herstellen. Dafür schält ihr etwa 100g Kürbis und schneidet diesen in kleine Stücke. Der Kürbis muss nun zusammen mit 100 ml Mandelmilch und den Gewürzen 10-15 Minuten bei mittlerer Hitze weich köcheln. Anschließend den Anisstern entfernen und das Ganze zu feinem Mus pürieren. Wenn ihr während des Köchelns das Gefühl habt, es ist zu wenig Flüssigkeit vorhanden, dann gießt ihr je nach Bedarf einfach noch ein Schluck Mandelmilch auf.
  2. In der Zwischenzeit erhitzt ihr die Mandelmilch und brüht den grünen Tee auf.
  3. Jetzt könnt ihr das Mus (ca. 2 EL pro Glas) in zwei Gläser geben, die ihr dann mit dem heißen Tee auffüllt. Nun wird die Mandelmilch mit einem Pürierstab oder Milchschäumer noch schaumig aufgeschlagen und ebenfalls in den Gläsern verteilt.
  4. Mit etwas Zimt bestreuen und den Herbst genießen!

Rezeptinfos:

  • Menge: 2 Gläser
  • Zubereitungszeit gesamt: ca. 20 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Tipp: Von dem Kürbismus könnt ihr natürlich auch größere Mengen herstellen und es etwa 3-4 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Wenn ihr es dann benötigt, einfach kurz erwärmen, damit euer Getränk nicht so schnell abkühlt.

Mit diesem Rezept nehme ich übrigens an der Blogparade „Die schönsten Kürbisrezepte!“ von Universal.at teil.

Was haltet ihr von Pumpkin Spice Latte?
Habt ihr auch schon Mal eine Variante mit Tee probiert?

Kürbiszeit - Pumpkin Spice Tea Latte - Rezept - vegan

Kürbiszeit - Pumpkin Spice Tea Latte - Rezept - vegan

Kürbiszeit - Pumpkin Spice Tea Latte - Rezept - vegan

2

Das könnte euch auch interessieren

14 Kommentare

Desiree 28. September 2016 - 18:35

Hi Mary,
also das nenne ich mal außergewöhnlich Ich LIEBE Kürbis, aber mit Tee? Hm….ich glaub ich muss mir mal Mandelmilch kaufen…Deine Fotos sehen wie immer absolut klasse aus. Ich schau mir jetzt mal die Blogparade an, danke für den Tipp und die Inspiration. LG Desiree

Antworten
Mary 7. Oktober 2016 - 19:59

Gerne liebe Desiree.

Probier ihn doch gerne mal aus! Ich bin gespannt wie er dir schmeckt.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
cookingCatrin 29. September 2016 - 10:42

mmmhhh
genau das richtige in der Kürbiszeit!
ich experimentiere auch gerade viel mit Kürbissen
hab auch gerade kürbisbrötchen mit kürbisaufstrich gemacht, vielleicht ist das auch was für Dich?
http://www.cookingcatrin.at/kuerbisbroetchen-mit-kuerbisaufstrich/

viele liebe Grüße
cookingCatrin | http://www.cookingcatrin.at

Antworten
Mary 7. Oktober 2016 - 20:01

Liebe Catrin,

deine Kürbisbrötchen sehen ja total süß aus. Das wäre in der Tat was für mich. Danke für den Tipp.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
Linda 29. September 2016 - 12:08

Dein Rezept ist wirklich eine schöne Inspo und die Bilder gefallen mir auch sehr!

Liebe Grüße
Linda

Antworten
Mary 7. Oktober 2016 - 20:01

Vielen Dank liebe Linda.

Antworten
Svenja 3. Oktober 2016 - 17:23

Richtig tolles Rezept. Passt ideal zum Herbst und ich liebe diese Latte Kombis aller Art. Und deine Bilder laden nur zum nachahmen ein

Antworten
Mary 7. Oktober 2016 - 20:08

Vielen Dank Svenja. :-*

Antworten
Julia Erdbeerqueen 4. Oktober 2016 - 13:13

Hm, das schaut gut aus und die Bilder sind toll geworden
Kürbis ist doch echt was feines. Man kommt gar nicht hinterher, wenn man alle Kürbisrezepte ausprobieren möchte.
Liebe Grüße

Antworten
Mary 7. Oktober 2016 - 20:11

Danke dir Julia. Da hast du recht, aber Kürbisse gibt es ja zum Glück noch eine Weile.

Antworten
Altmühltaltipps 6. Oktober 2016 - 15:21

Klingt zwar außergewöhnlich, sieht aber dafür umso besser aus!

Antworten
Mary 7. Oktober 2016 - 20:13

Danke dir.

Antworten
Haarfee 19. Dezember 2016 - 09:37

Der Hört sich ja wirklich superlecker an .
Deine Fotos und Demo find ich klasse …das würde ch auch gerne so hinbekommen…

Antworten
Mary 22. Dezember 2016 - 06:53

Danke dir. Und es ist gar nicht schwer das zu machen.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Dein Name und die E-Mail Adresse wird benötigt, damit man dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert. Die Daten werden von mir gelöscht, solltest du mich darum bitten. Ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten können in der Datenschutzerklärung nachgelesen werden.*