Home Food Kokosmilchreis mit Joghurt und Heidelbeeren

Kokosmilchreis mit Joghurt und Heidelbeeren

von Mary
Rezept - Kokosmilchreis mit Joghurt und Heidelbeeren - Dessert - Nachtisch - Milchreis - Heidelbeersauce - Kokos

Ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder etwas zu Naschen für euch mitgebracht: Denn es gibt leckeren Kokosmilchreis mit Joghurt und Heidelbeeren. Schon allein die Kombination lässt mir das Wasser im Mund zusammenlaufen. Ich bin nämlich ein riesen Fan von Heidelbeeren und auf den Geschmack der Kokosnuss bin ich auch seit einer Weile gekommen. Und Milchreis habe ich als Kind schon immer geliebt. Warum also nicht den Milchreisklassiker mal neu interpretieren und zwar mit Zutaten, die ich persönlich am liebsten mag. Gesagt, getan! Das Rezept dafür, bekommt ihr jetzt.

Kokosmilchreis mit Joghurt und Heidelbeeren

Zutaten:Rezept - Kokosmilchreis mit Joghurt und Heidelbeeren - Dessert - Nachtisch - Milchreis - Heidelbeersauce - Kokos

Kokosmilchreis:

  • 125 g Rundkornreis (Milchreis)
  • 500 ml Kokosmilch
  • 2 EL Kokosblütenzucker oder normalen Zucker
  • Abrieb einer 1/2 Zitrone
  • 3 EL griechischer Joghurt

Heidelbeersauce:

  • 200 g Heidelbeeren (frisch oder TK)
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Wasser
  • frische Heidelbeeren und Kokoschips oder Kokosraspeln zum garnieren

Zubereitung:

  1. Als erstes kocht ihr auf mittlerer Temperatur den Reis mit der Kokosmilch, dem Zitronenabrieb und dem Zucker je nach gewünschter Bissfestigkeit der Reiskörner etwa 25-30 Minuten. Dabei ab und zu umrühren, damit der Kokosmilchreis nicht anbrennt. Der Reis sollte nach dem Kochen nicht zu dick sein, bei Bedarf einfach noch etwas Kokosmilch hinzugeben. Anschließend wandert der Milchreis für etwa 15 Minuten zum Abkühlen in den Kühlschrank.
  2. In der Zwischenzeit könnt ihr die Heidelbeersauce vorbereiten. Dafür gebt ihr frische oder tiefgekühlte Heidelbeeren zusammen mit dem Zucker und dem Wasser in einen Topf und lasst das ganze bei mittlerer Temperatur etwa 10 Minuten köcheln. Danach werden die Heidelbeeren püriert. Ist die Sauce zu dickflüssig könnt ihr sie mit etwas Wasser noch weiter verdünnen. Ebenfalls abkühlen lassen.
  3. Wenn der Reis kalt ist, könnt ihr den Joghurt unterheben und zusammen mit der Heidelbeersauce in Gläsern oder Schälchen anrichten. Ein paar frische Heidelbeeren und Kokoschips als Topping und fertig ist euer Kokosmilchreis mit Joghurt und Heidelbeersauce.

Rezeptinfos:

  • Menge: ca. 4 Portionen
  • Zubereitungszeit gesamt: ca. 45 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Tipp: Das Rezept kann auch wunderbar vegan zubereitet werden. Dafür tauscht ihr einfach nur den griechischen Joghurt gegen Sojajoghurt aus.

Seid ihr auch ein Fan von Milchreis? Wie mögt ihr ihn am liebsten?

Rezept - Kokosmilchreis mit Joghurt und Heidelbeeren - Dessert - Nachtisch - Milchreis - Heidelbeersauce - Kokos

Rezept - Kokosmilchreis mit Joghurt und Heidelbeeren - Dessert - Nachtisch - Milchreis - Heidelbeersauce - Kokos

4

Das könnte euch auch interessieren

20 Kommentare

Carrie 16. Februar 2017 - 07:12

Wow das sieht ja sooo Mega lecker aus
http://carrieslifestyle.com

Antworten
Mary 24. Februar 2017 - 14:40

Dankeschön

Antworten
Shades of Ivory 16. Februar 2017 - 19:18

Yummy, sieht das lecker aus. Bitte einmal zum mitnehmen!

Liebste Grüße
Jane von Shades of Ivory

Antworten
Mary 24. Februar 2017 - 14:40

Danke, aber ist leider schon alle.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
anja s. 17. Februar 2017 - 15:16

Hallo Maria,
das sieht sehr lecker aus. Das muss ich auch einmal probieren.
Liebe Grüße
Anja

Antworten
Mary 24. Februar 2017 - 14:41

Danke Anja. Lass mich wissen, wie dir der Milchreis geschmeckt hat.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
Lena 18. Februar 2017 - 08:06

Sehr tolle Fotos, echt kreativ. Gefällt mir super. Ich werde ich auf jeden Fall probieren.

Antworten
Mary 24. Februar 2017 - 14:41

Dankeschön.

Antworten
Hannah J. 18. Februar 2017 - 12:38

Huhu liebe Maria,

ein wundervolles Rezept – vielen lieben Dank dafür!

Ich bin zurzeit ein großer Jogurt-Fan und Heidelbeeren liebe ich sowieso über alles, da werde ich dein Rezept sicher bald nachmachen:

Ich wünsche Dir noch ein wunderschönes Wochenende mit vielen gemütlichen Backstunden!
Allerliebste Grüße,
Hannah
http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/

Antworten
Mary 24. Februar 2017 - 14:42

Vielen Dank Liebe Hannah.
Dir auch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
Sandy 22. Februar 2017 - 20:51

schöner Blog und leckeres Rezept
Muss ich auch mal probieren!
Liebe Grüße
Sandy

Antworten
Mary 24. Februar 2017 - 14:47

Dankeschön Sandy.

Antworten
Natascha Reis 4. März 2017 - 15:40

Hallo Mary!

Das Rezept klingt köstlich, werde ich mir speichern und bei Zeiten in leicht abgewandelter Form auch mal machen.

Viele Grüße,
Natascha

Antworten
Mary 6. März 2017 - 11:56

Das freut mich! Lass es dir schmecken.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
Sophie 7. Mai 2017 - 22:46

Ohh wie lecker!
Das sieht wirklich toll aus :)!!
Da bekommt man gleich Appetit

Liebe Grüße
Sophie von https://aperturewanderlust.wordpress.com/

Antworten
Mary 8. Mai 2017 - 08:11

Danke Liebe Sophie. So soll es ja auch sein.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
Isabella 15. Mai 2017 - 14:39

Wow das sieht so lecker aus!!! Muss ich gleich nächstes Wochenende ausprobieren wenn ich Gäste bekomme Ich liebe Blaubeeren eh total!
LG Bella

Antworten
Mary 17. Mai 2017 - 08:49

Dankeschön. Lass es dir schmecken!

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
Femi 21. Mai 2017 - 16:38

Liebe Maria, omg ist mir das Rezept etwa entgangen Ich liebe Milchreis .Das muss ich unbedingt die Tage machen!!! Liebste Grüße, Femi

Antworten
Mary 26. Mai 2017 - 11:51

Na dann lass es dir schmecken!

Liebe Grüße,
Maria

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Dein Name und die E-Mail Adresse wird benötigt, damit man dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert. Die Daten werden von mir gelöscht, solltest du mich darum bitten. Ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten können in der Datenschutzerklärung nachgelesen werden.*