Home Food Süßer Osterbrunch: Buttermilch-Honig Panna Cotta mit Karotten-Topping

Süßer Osterbrunch: Buttermilch-Honig Panna Cotta mit Karotten-Topping

von Mary
Süßes zum Osterbrunch - Buttermilch-Honig Panna Cotta mit Karotten-Topping

Süßer Osterbrunch: Wie wäre es mal mit einem leckeren Buttermilch-Honig Panna Cotta mit Karotten-Topping als leckeres Dessert zum Osteressen?

Auch wenn es nicht gerade danach aussieht, aber in weniger als zwei Wochen steht Ostern vor der Tür. Wenn ihr noch auf der Suche nach einer richtig tollen Dessert-Idee für euer Osteressen seid, dann habe ich heute vielleicht genau das Richtige für euch:

Süßes zum Osterbrunch - Buttermilch-Honig Panna Cotta mit Karotten-Topping

Eine super leckere und vor allem auch leichte Buttermilch-Honig Panna Cotta mit süßem Karotten-Topping. Klingt ungewöhnlich, schmeckt aber echt gut! Und was passt nicht besser zu Ostern, als ein Rezept mit Möhrchen!

Süßes zum Osterbrunch - Buttermilch-Honig Panna Cotta mit Karotten-Topping

Karotten müssen nämlich nicht immer nur in herzhaften Speisen verarbeitet werden. Gerade durch ihre natürliche Eigensüße sind sie auch ideal für Nachtisch, Kuchen und sogar Smoothies geeignet. Da dachte ich mir, warum also nicht auch mal Karotten in einem feinen Oster-Dessert ausprobieren. Gesagt, getan und das Rezept dafür habe ich euch heute mitgebracht:

Buttermilch-Honig Panna Cotta mit Karotten-Topping

Zutaten:Süßes zum Osterbrunch - Buttermilch-Honig Panna Cotta mit Karotten-Topping

Buttermilch-Honig Panna Cotta:

  • 200 ml Sahne
  • 300 ml Buttermilch
  • 3-4 EL Honig
  • 1 Vanilleschote
  • 5-6 Blatt Gelatine (oder 1 Päckchen Pulver-Gelatine)

Karotten-Topping:

  • 100 g Karotten
  • 75 ml Karottensaft
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Speisestärke

Zubereitung:

  1. Für das Panna Cotta die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen.
  2. Die Vanilleschote halbieren, auskratzen und das Mark sowie die Schote zusammen mit dem Honig und der Sahne in einem Topf zum kochen bringen.
  3. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und die eingeweichte Gelatine darin auflösen und die Buttermilch unterrühren. Alles in Gläser füllen und für ca. 5-6 Stunden (oder über Nacht) kühl stellen.
  4. Nun könnt ihr das Karotten-Topping vorbereiten.
  5. Dafür die Karotten schälen und, damit sie anschließend nicht so lange garen müssen, am besten fein reiben.
  6. Die geriebenen Karotten zusammen mit dem Honig und etwas Karottensaft in einem Topf etwa 5 Minuten weich köcheln.
  7. Speisestärke in etwas kaltem Wasser oder Karottensaft verrühren und in die heiße Karottenmasse einrühren, sodass es leicht andickt. Anschließend das ganze mit einem Pürierstab oder in einem Mixer fein pürieren – sollte das Topping zu dickflüssig sein, dann gebt einfach noch etwas Karottensaft hinzu bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen.
  8. Ist das Buttermilch-Honig Panna Cotta fest, könnt das Karotten-Topping darauf anrichten und servieren.

Rezeptinfos:

  • Menge: ca. 5-6 Gläser á 100 ml
  • Zubereitungszeit gesamt: ca. 6 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Süßes zum Osterbrunch - Buttermilch-Honig Panna Cotta mit Karotten-Topping

Ich bin gespannt, wie euch mein Rezept gefällt. Noch mehr Oster-Rezept- und Bastel-Ideen von mir findet ihr auch auf meiner neuen Übersichtsseite.

Süßer Osterbrunch - Buttermilch-Honig Panna Cotta mit Karotten-Topping #ostern #osterbrunch #osterdessert #buttermilchpannacotta #karotten #karotentopping

Mit diesem Beitrag nehme ich übrigens an dem Blogevent „Hasengrüße – die besten DIYs und Rezepte zu Ostern“ teil, das von ein paar ganz tollen Bloggerinnen auf die Beine gestellt wurde:

Den ganzen März über sammeln die Mädels dabei alle möglichen Artikel zum Thema Ostern auf ihren Blogs. Wenn ihr also noch auf der Suche nach leckeren Rezeptideen oder kleinen Oster-Basteleien seid, dann schaut unbedingt mal bei ihnen vorbei. Mit dem passenden Pinterest-Board habt ihr auch nochmal alle teilnehmenden Event- und noch viele weitere Osterbeiträge im Überblick:

 

0

Das könnte euch auch interessieren

6 Kommentare

Tamara Zimmermann 20. März 2018 - 17:15

Oh, das sieht ja schön österlich aus! Ich glaube es würde mir auch gut schmecken

Antworten
Mary 22. März 2018 - 08:26

Dankeschön Tamara

Antworten
Ina | BackIna 21. März 2018 - 08:54

Wow, was für eine tolle Idee – sowohl die Geschmackskombi als auch die super süße Art des Anrichtens. Das Dessert ist echt ein Highlight im Ostermenü
Liebe Grüße, Ina

Antworten
Mary 22. März 2018 - 08:26

Vielen Dank Ina

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
Romy Matthias 22. März 2018 - 20:08

Oh, das sieht so lecker aus, dass muss ich unbedingt probieren. LG Romy

Antworten
Mary 25. März 2018 - 13:24

Lass es dir schmecken.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Dein Name und die E-Mail Adresse wird benötigt, damit man dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert. Die Daten werden von mir gelöscht, solltest du mich darum bitten. Ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten können in der Datenschutzerklärung nachgelesen werden.*