Home Anzeige Apfel-Weintrauben-Pie mit dem gewissen Extra

Apfel-Weintrauben-Pie mit dem gewissen Extra

von Mary
[Anzeige] Apfel-Weintrauben-Pie mit dem gewissen Extra

[Anzeige]
Wenn es draußen nass und kalt ist, mache ich es mir am liebsten mit einer guten Tasse Tee und bei Kerzenschein in der warmen Wohnung gemütlich. Natürlich darf auch ein gutes Stück Kuchen nicht fehlen. Da passen herbstliche Sorten mit Äpfeln, Birnen oder Pflaumen gerade richtig gut. Deshalb habe ich vor wenigen Tagen einen leckeren Apfel-Weintrauben-Pie gebacken, für den ich euch heute das Rezept mitgebracht habe.

[Anzeige] Apfel-Weintrauben-Pie mit dem gewissen Extra

Apfel-Weintrauben-Pie

Zutaten:[Anzeige] Apfel-Weintrauben-Pie mit dem gewissen Extra von Eat a Rainbow

Teig:

  • 500 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 300 g kalte Butter
  • 1 TL Salz
  • 7 EL kaltes Wasser

Füllung:

  • 5-6 Äpfel z.B. Elstar oder Jonagold (je nach Größe)
  • 200 g dunkle Weintrauben
  • 80 g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Mehl
  • 1 EL Eat a Rainbow Purple Beere & Traube + etwas als Topping
  • etwas Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Für den Teig das Mehl, Salz und den Zucker in eine Schüssel geben und die Butter in kleinen Stückchen hinzufügen. Mithilfe eines Handrührgerätes mit Knethakenaufsatz zu einem bröseligen Teig kneten. Nach und nach das kalte Wasser hinzufügen, mit den Händen fertig kneten und anschließend zu zwei gleichgroßen Kugeln formen. Beide Kugeln separat in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Für die Füllung die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stückchen schneiden.
    Tipp: Legt die Äpfel währenddessen in eine Schüssel mit Wasser und etwas Zitronensaft, damit sie nicht Braun werden.
  3. Die Weintrauben waschen, ggf. entkernen und halbieren oder vierteln.
  4. Die geschnittenen Äpfel und Weintrauben werden nun zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Zimt und dem Mehl in einem großen Topf gegeben und müssen für etwa 30 Minuten leicht köcheln, bis der Saft eindickt. Den Topf vom Herd nehmen und das Eat a Rainbow Fruchtkonzentrat hinzugeben und gut unter die Apfel-Trauben-Mischung rühren. Anschließend auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  5. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  6. Währenddessen den Teig für den Boden auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen auf den Boden einer eingefetteten Tarte-Form legen. Dabei auch einen Rand formen. Überstehenden Teig abschneiden.
  7. Den zweiten Teig rollt ihr zusammen mit den Teigresten auf Backpapier aus und schneidet ihn in etwa der Größe der Tarteform zu. Diesen legt ihr nun für etwa 10 Minuten in den Gefrierschrank oder-fach, damit dieser etwas fester wird.
  8. Die Apfel-Trauben-Mischung verteilt ihr nun gleichmäßig auf den Teig in der Tarteform.[Anzeige] Apfel-Weintrauben-Pie mit dem gewissen Extra - Vorbereitung
  9. Den leicht angefrorenen Deckel nehmt ihr nun aus dem Gefrierschrank und stecht ganz nach Belieben ein paar Formen z.B. herbstliche Blätter daraus aus. Nun wird der Deckel auf den Pie gelegt und mit dem Rand ein wenig verbunden. Löcher könnt ihr mithilfe von Teigresten zumachen. Die ausgestochenen Formen verteilt ihr nun noch dekorativ auf euren Apfel-Weintrauben-Pie.[Anzeige] Apfel-Weintrauben-Pie mit dem gewissen Extra - Vorbereitung
  10. Jetzt wandert euer Pie für etwa 60 Minuten in den Backofen, bis die Kruste goldbraun ist und der Saft in den ausgestochenen Löchern leichte Blasen schlägt.
  11. Abkühlen lassen und mit etwas Eat a Rainbow Purple Beere & Traube als Topping servieren.

Rezeptinfos:

  • Menge: 1 runde Tarteform ca. ø28
  • Zubereitungszeit gesamt: ca. 2 1/2 Stunden + Abkühlzeit
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Tipp: Der Apfel-Weintrauben-Pie schmeckt besonders gut wenn er noch leicht lauwarm ist.

[Anzeige] Apfel-Weintrauben-Pie mit dem gewissen Extra

[Anzeige] Apfel-Weintrauben-Pie mit dem gewissen Extra

[Anzeige] Apfel-Weintrauben-Pie mit dem gewissen Extra von Eat a Rainbow

Das gewisse Extra mit Eat a Rainbow

Mein Apfel-Weintrauben-Pie schmeckt warm als auch kalt richtig gut. Doch das gewisse Extra hat er durch das violette Fruchtkonzentrat von Eat a Rainbow bekommen. Denn darin stecken neben Äpfeln und Trauben noch 9 weitere Obst- und Gemüsesorten, die zusammen ihren wunderbar beerig-säuerlichen Geschmack entfalten. Sehr passend zu der Süße der Äpfel und den Weintrauben, die in meinem Pie stecken.

[Anzeige] Das gewisse Extra - Eat a Rainbow Purple Beere & Traube

Doch das Pury von Eat a Rainbow kann natürlich noch viel mehr, als nur das Topping für einen Kuchen zu sein. Es pimpt Smoothies und sorgt für einen extra fruchtigen Geschmack im Joghurt, aber auch in vielen anderen süßen sowie herzhaften Speisen kann es sehr gut verwendet werden. Denn das Fruchtkonzentrat gibt es nicht nur als Purple, sondern auch in 5 weiteren fruchtigen und farbenfrohen Sorten. Alle bestehen zu 100% aus Obst und Gemüse und enthalten keinerlei Zusatz- oder Konservierungsstoffe.

Habt ihr die Produkte von Eat a Rainbow auch schon mal ausprobiert?
Was macht ihr am liebsten damit? Verratet es mir in den Kommentaren!

[Anzeige] Backen im Herbst - Apfel-Weintrauben-Pie mit dem gewissen Extra von Eat a Rainbow - #apfelweintraubenpie #pie #kuchenrezept #kuchen #eatarainbow

[Dieser Beitrag enthält eine oder mehrere Anzeigen für Eat a Rainbow. Mehr Infos.]

3

Das könnte euch auch interessieren

14 Kommentare

Sabine 26. Oktober 2017 - 08:57

Liebe Maria, dein Pie sieht total lecker aus Eat a Rainbow kenne ich so gar nicht. Tolles Rezept !!! Danke dafür, wird gespeichert!
Viele Grüße Sabine

Antworten
Mary 27. Oktober 2017 - 16:33

Vielen lieben Dank Sabine.
Ich kannte die Purys vorher auch noch nicht, will aber die anderen Sorten auch unbedingt noch ausprobieren.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
Tulpentag 26. Oktober 2017 - 09:09

Das liest sich sooo lecker. Und vor allem das letzte Bild hat so Lust gemacht, die Pie mal auszuprobieren. Lauwarm und mit einer Kugel Vanilleeis Die Eat the Rainbow Sachen klingen total interessant. Muss ich gleich mal vorbeischauen.
Lieben Gruß und einen wunderbaren Tag!
Jenny

Antworten
Mary 27. Oktober 2017 - 16:34

Dankeschön liebe Jenny.

Lauwarm und mit Vanilleeis schmeckt der Pie bestimmt auch echt super. Gute Idee, werde ich beim nächsten Mal machen.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
Filiz | Filizity.com 26. Oktober 2017 - 21:02

Ohhh, sieht das lecker aus!! Ich will auch! Muss ich auf jeden Fall auch noch backen, jetzt im Herbst, ist das ein Muss!
Danke für das Rezept

Ganz liebe Grüße und dir noch eine schöne Restwoche,
Filiz von http://www.filizity.com

Antworten
Mary 27. Oktober 2017 - 16:35

Dankeschön liebe Filiz. Viel Spaß beim nachbacken!

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
Tabea 27. Oktober 2017 - 08:48

Liebe Maria,

das hört sich nicht nur lecker an, das sieht auch noch gut aus! Und es ist mit den Weintraben (auf jeden Fall für mich) mal was ganz Neues. Da ja jetzt die gemütliche Zeit anfängt und es auch wieder Zeit zum backen wird, sollte ich das unbedingt mal ausprobieren

Ganz liebe Grüße,

Tabea
http://tabsstyle.com

Antworten
Mary 27. Oktober 2017 - 16:37

Vielen Dank liebe Tabea.

Ja mit Weintrauben hatte ich vorher auch noch nichts gebacken. Aber ich wollte neben den Äpfeln noch eine weitere Obstsorte im Kuchen haben und da mein Papa Weintrauben im Garten hat, bin ich darauf gekommen. Passt super zu den Äpfeln.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
Sabrina 5. November 2017 - 17:03

Hallo liebe Mary,

ein tolles Rezept, das werde ich nächte Woche gleich ausprobieren! Ich bin gespannt wie es schmeckt!
Die Backförmchen in Blätterform sind aber auch wunderschön!

Liebe Grüße,
Sabrina

Antworten
Mary 11. November 2017 - 13:57

Hallo liebe Sabrina,

das freut mich sehr. Ich hoffe, der Kuchen gelingt dir und schmeckt dir so gut wie mir.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
Lisa 11. November 2017 - 12:44

Oh ich liebe Apple Pie! Der ist einfach perfekt für den Herbst! Sehr schön sieht er bei dir auch noch aus! Davon hätte ich jetzt gerne ein Stück!
Lg Lisa

Antworten
Mary 11. November 2017 - 14:04

Vielen Dank liebe Lisa

Leider ist meiner schon alle, sonst hätte ich dir gerne ein Stück abgegeben.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
Seija 14. November 2017 - 10:21

Mir fehlen die Worte – das sieht richtig schön aus, liebe Maria! ♥
Eat a Rainbow habe ich noch gar nicht ausprobiert, aber schon so viele begeisterte Stimmen drüber gehört. Die Idee mit den Plätzchen-Ausstecher ist zauberhaft, die muss ich auch unbedingt mal ausprobieren.

Liebe Grüße, Seija

Antworten
Mary 19. November 2017 - 09:40

Vielen Dank liebe Seija!

Liebe Grüße,
Maria

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Dein Name und die E-Mail Adresse wird benötigt, damit man dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert. Die Daten werden von mir gelöscht, solltest du mich darum bitten. Ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten können in der Datenschutzerklärung nachgelesen werden.*