Home Anzeige Haare richtig trocknen – 5 Tipps für schönes Haar

Haare richtig trocknen – 5 Tipps für schönes Haar

von Mary
[Anzeige] Haare richtig trocknen - 5 Tipps für schönes Haar - Haare richtig föhnen oder an der Luft trocknen lassen

[Anzeige]
Wer schöne Haare haben will, muss dafür etwas tun. Doch nicht nur auf regelmäßiges Waschen und die richtige Haarpflege kommt es hier an, sondern auch auf das Trocknen der Haare. Denn im nassen Zustand ist unsere Mähne äußerst empfindlich und will am besten mit Vorsicht behandelt werden. Doch womit lassen sich unsere Haare richtig trocknen und welche Methode ist die schonendste? Ich gebe euch heute ein paar Tipps und Tricks!

Tipp 1 – Nasses Haar nie trocken rubbeln

Nach dem Waschen begehen viele den ersten Fehler: Sie rubbeln die Haare mit einem Handtuch trocken. Dabei sind unsere Haare im nassen Zustand am empfindlichsten und kräftiges rubbeln schadet nicht nur unserer Haarstruktur, sondern kostet uns auch mehr Haare, als uns lieb sind. Deshalb lieber sanft trocken tupfen oder das Handtuch um den Kopf wickeln und dann immer wieder vorsichtig an die Frisur drücken. Sicherlich ist das ein wenig aufwändiger und nimmt mehr Zeit in Anspruch, aber unsere Haare und auch die Kopfhaut werden es uns danken.

Tipp 2 – Gute Vorbereitung ist alles

Sind die Haare handtuchtrocken, greifen viele direkt zum Föhn. Doch noch bevor wir das tun, sollten wir unseren Haaren ein wenig Extra-Pflege gönnen. Wer beim Waschen nicht schon eine Kur oder eine Spülung verwendet hat, kann vor dem Trocknen zu einem leichten Haaröl greifen. Das versorgt die nassen Haare nicht nur mit pflegenden Inhaltsstoffen, es sorgt auch für ein schönes glänzendes Ergebnis, glattere und leichter kämmbare Haare. Dafür einfach das Öl nach dem Waschen ins handtuchtrockene Haar auf den Längen und Spitzen verteilen. Auch Kokosöl kann für die Haarpflege ein wahres Wundermittel sein.

Anzeige

[Diese Anzeige enthält Partner-Links. Mehr Infos]

Tipp 3 – Haare richtig trocknen mit dem richtigen Föhn

Nun sind unsere Haare für’s Trocknen soweit vorbereitet. Doch wie föhnt man eigentlich richtig und welches Modell ist für welchen Haartyp geeignet? Da denkt man, Haare föhnen kann doch nicht so schwer sein, aber auch hier gibt es einiges zu beachten.

[Anzeige] Haare richtig trocknen - 5 Tipps für schönes Haar - Haare richtig föhnen oder an der Luft trocknen lassen

Im Idealfall sollte der Haartrockner über mindestens zwei Heiz- und Geschwindigkeitsstufen sowie eine Kalttaste verfügen. Damit ist schon einmal die erste Grundvoraussetzung geschaffen, um die Bedürfnisse der Haare optimal zu erfüllen. Denn je feiner und geschädigter die Haare sind, desto niedriger sollte auch die Heizstufe sein. Besonders beliebt sind auch Geräte mit der Ionen-Technologie. Diese sorgen bereits beim Föhnen für ein glatteres Ergebnis und verhindern außerdem, dass sich die Haare statisch aufladen.

Doch egal für welchen Föhn ihr euch entscheidet, auch die Technik zählt. Von meinem Friseur weiß ich, dass man auf keinem Fall von oben herab föhnen sollte. Das macht die Frisur platt und lässt sie schnell strähnig wirken. Besser ist es entweder über Kopf zu föhnen oder die Haare von unten nach oben trocken pusten zu lassen. So entsteht automatisch mehr Volumen und Fülle. Den Föhn dabei nicht zu heiß einstellen und immer in Bewegung halten, damit die Hitze nicht zu lange auf eine Stelle fixiert ist und alle Haare richtig trocknen können. Für ein glatteres Finish kurz mit kühler Luft nachföhnen.

Anzeige

[Diese Anzeige enthält Partner-Links. Mehr Infos]

Tipp 4 – Haare auch mal lufttrocknen lassen

Gerade in den wärmeren Monaten lasse ich meine Haare auch mal gerne an der Luft trocknen. Das spart nicht nur Strom, sondern schont auch die Haarstruktur. Dabei die Haare gelegentlich durchkämmen, damit sie nicht zu sehr verfilzen. Sowohl beim Föhnen, als auch bei dieser Variante verwende ich manchmal vor dem Trocknen noch ein spezielles Styling-Wax (vom Friseur) oder auch mal ein Schaumfestiger, der leichte Wellen macht, damit das anschließende Styling beginnen kann.

Wenn ihr eure Haare an der Luft trocknen lasst, dann geht auf keinen Fall mit nassen Haaren ins Bett! Denn wie bereits erwähnt, sind feuchte Haare empfindlicher und können durch die Reibung auf dem Kissen schneller geschädigt werden.

Tipp 5 – Die Haarwäsche durch Trockenshampoo ersetzen

Tägliches Haare waschen beansprucht unsere Haare sehr. Empfohlen werden daher zwei bis maximal drei Wäschen in der Woche. Auf frische gepflegte Haare müssen wir deshalb aber noch lange nicht verzichten – zumindest seit es Trockenshampoos gibt. Ich liebe sie und verwende diese speziellen Shampoos gerne zwischen den Haarwäschen. Sie sorgen für Volumen, Frische und einen angenehmen Duft im Haar. Mein aktueller Favorit in Sachen Trockenshampoo stammt aus der Tonerde-Linie von L’Oréal.

Anzeige

[Diese Anzeige enthält Partner-Links. Mehr Infos]

Was bevorzugt ihr um eure Haare richtig trocknen zu lassen?

[Anzeige] Haare richtig trocknen - 5 Tipps für schönes Haar - Haare richtig föhnen oder an der Luft trocknen lassen

[Dieser Beitrag enthält eine oder mehrere Anzeigen für Bosch. Mehr Infos.]

1

Das könnte euch auch interessieren

5 Kommentare

Jessy 26. August 2017 - 09:19

Ein toller und informativer Beitrag, liebe Maria. Ich lasse meine Haare auch gerne lufttrocknen und wenn es mal schnell gehen muss, dann föhne ich nur auf lauwarmer Stufe.

Liebe Grüße, Jessy von Kleidermaedchen

Antworten
Mary 27. August 2017 - 08:18

Danke liebe Jessy. Ja lufttrocknen finde ich auch am besten, aber manchmal geht es eben nicht ohne föhnen.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
Katja von Schminktussis Welt 27. August 2017 - 13:09

Da hast du ein paar schöne Tipps zusammengetragen.

Antworten
Mary 30. August 2017 - 09:27

Danke

Antworten
Michaela 19. Januar 2019 - 21:05

Hallo Maria, deine Tipps sprechen mir aus dem Herzen. Vor allem im Sommer lasse ich die Haare auch am liebsten lufttrocknen. Nur mit einem Trockenshampoo habe ich mich noch nicht anfreunden können. Ich werde aber einmal deinen Tipp probieren Liebe Grüße Michaela

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Dein Name und die E-Mail Adresse wird benötigt, damit man dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert. Die Daten werden von mir gelöscht, solltest du mich darum bitten. Ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten können in der Datenschutzerklärung nachgelesen werden.*