Home FashionEditor's Picks Frühlingstrends 2018 – Das sind die wichtigsten Fashion Must-Haves

Frühlingstrends 2018 – Das sind die wichtigsten Fashion Must-Haves

von Mary
Frühlingstrends 2018 - Das sind die wichtigsten Fashion Must-Haves

Frühlingstrends 2018 – Was kommt, was bleibt, was geht? Die wichtigsten Fashion Must-Haves für das Frühjahr 2018 habe ich für euch zusammengefasst.

Lange mussten wir auf den Frühling warten, doch nun ist er endlich da. Höchste Zeit mal einen Blick auf die aktuellen Frühlingstrends 2018 zu werfen! Von welchen Trends wir uns nun wieder verabschieden müssen, welche Must-Haves uns erhalten bleiben und auf welche neuen Modestücke wir uns freuen können, habe ich euch in diesem Beitrag zusammengefasst.

Frühlingstrends 2018 – Bunte Trendfarben, neue Muster & tolle Styles

1. Die Trendfarben

Ein Farbtrend auf den wir uns jeden Frühling freuen können sind zarte Pastelltöne in allen möglichen Nuancen. Egal ob zartes Rosé, Babyblau, helles Gelb oder Pistaziengrün – diese Trendfarben blühen im Frühling wieder so richtig auf. Ganz Mutige dürfen mit dem Farbtrend auch im All-Over-Look den Frühling zelebrieren. Ansonsten passen Weiß und helle Grautöne sehr gut sowie alle Farben aus einer Farbfamilie zu den frühlingshaften Pastellfarben.

Doch der Frühling kann in diesem Jahr auch ganz anders: Was wir nämlich sonst eher von den Sommerfarben gewohnt sind, dürfen wir nun auch schon im Frühling tragen. Die Rede ist von knalligen Farbtönen wie sattes Pink, kräftiges Blau, leuchtendes Orange oder unsere intensive Trendfarbe Ultra Violet. Hier steht besonders der Color-Blocking-Trend im Fokus.

Besonders schön – vor allem in Verbindung mit dem pastelligen Farbtrend – machen sich auch Metallic-Effekte, die gerade wieder hoch im Kurs stehen. Doch da Pailetten und Co. meist erst am Abend ihren großen Auftritt haben, sollte man sie für einen Alltagslook eher dezent einsetzen und sich lieber nur für ein Teil entscheiden.

[Anzeige]

[Diese Anzeige enthält Partner-Links. Mehr Infos]

2. Die Muster

Auf den Punkt gekommen heißt es in dieser Saison! Denn Punkte gehören im Frühling 2018 zu dem Trendmuster schlechthin. Und dabei darf sich so richtig ausgetobt werden, was die Größe und Farben der Punkte betrifft.

Doch auch die Klassiker unter den Mustern bleiben uns weiterhin erhalten: Karo- und Streifenlooks gehen eben einfach immer. Dazu gesellen sich wilde Animal Prints und auch die beliebten Blumenprints dürfen im Frühling in keinem Kleiderschrank fehlen.

3. Tolle Styles mit Transparenz & Co.

Mit den steigenden Temperaturen wird die neue Mode auch immer transparenter. Denn egal ob auf Blusen, Röcken oder gar Sock-Boots – Transparenz ist eines der großen Trend-Themen in dieser Saison. Damit das ganz aber nicht zu freizügig wird, sollte man sich auch bei diesem Trend nur für ein transparentes Teil entscheiden und es mit ein paar geschlosseneren Kleidungsstücken kombinieren.

Aufregend wird es auch mit den neuen asymmetrischen Ausschnitten. Sie lösen nicht nur unsere geliebten Off-Shoulter-Teile aus dem Vorjahr ab, sondern bringen uns ganz neuen Wind in den Kleiderschrank.

Für die noch etwas kühleren Frühlingstage darf jetzt auch gerne wieder „gelayert“ werden. Denn Layering feiert gerade sein großes Revival und so können lange Shirts unter Kleidern oder kurzen Tops getragen werden.

Frühlingstrends 2018 – Die 5 wichtigsten Key-Pieces

1. Slip Dresses

Wie für den Layering-Trend gemacht sind sogenannte Slip Dresses. Die leichten Kleider mit ihren dünnen Trägern sind zwar nicht neu, aber bei den Frühlingstrends 2018 gefragter denn je. Sie sind nie zu sportlich oder zu schick und passen einfach so gut wie immer und können sowohl zu Sneakern als auch zu High Heels getragen werden.

[Anzeige]

Mehr Slip Dresses findet ihr auch in meinem Partner-Shop.

[Diese Anzeige enthält Partner-Links. Mehr Infos]

2. Trenchcoats

Trenchcoats kommen nie aus der Mode, weshalb die meisten von uns dieses Key-Pieces wahrscheinlich schon im Kleiderschrank haben. Neben dem klassischen Trenchcoat sind aber in diesem Jahr vor allem Modelle mit kleinen Akzenten wie Gürteln, Schleifen, Fransen oder ausgefallenen Ärmeln angesagt.

[Anzeige]

Mehr Trenchcoats findet ihr auch in meinem Partner-Shop.

[Diese Anzeige enthält Partner-Links. Mehr Infos]

3. Fransen

Nicht nur an Trenchcoats, sondern auch generell dürfen wir uns in diesem Jahr wieder über mehr Fransen freuen. Denn wir finden die langen Zotteln auch wieder an Kleidern, Hosen und Jacken, aber auf Accessoires, Schuhen und Taschen.

[Anzeige]

Mehr fransige Trendteile findet ihr auch in meinem Partner-Shop.

[Diese Anzeige enthält Partner-Links. Mehr Infos]

4. Dark Denim

Ein weiterer neuer Trend in diesem Frühjahr ist das Dark Denim. Das heißt wir können unseren verwaschenen Jeans erst einmal ade sagen und die dunklen Denim-Teile aus dem Kleiderschrank kramen. Dabei ist der Trend nicht nur auf Jeanshosen angesagt, wir finden das dunkle Denim auch auf Jacken, Röcken, Jeansblusen oder -hemden und sogar auf Einteilern. Der Dark Denim-Trend kann sowohl als All-Over-Look gestylt, als auch mit knalligen Farben wie leuchtendem Gelb getragen werden. Dezenter wird es, wenn man die dunklen Jeansteile mit klassischen Farben wie Schwarz, Weiß oder Beigetönen kombiniert.

[Anzeige]

[Diese Anzeige enthält Partner-Links. Mehr Infos]

5. Die Frühlings-Accessoires

Natürlich dürfen bei den Frühlingstrends 2018 die passenden Accessoires nicht fehlen. Und das sind in diesem Jahr vor allem Statement-Sneaker, bei denen der Fokus diesmal besonders auf den Sohlen liegt. Hier ist alles erlaubt, was auffällt!

Zu diesen auffälligen Sneakern gesellen sich XXL-Taschen und Modelle mit verspielten Prints oder Patches. Besonders hübsch sind für den Frühling Modelle mit bunten Blumenmustern und Tiermotiven.

Und ein weiterer Accessoire-Trend aus dem Vorjahr bleibt uns im Frühling erhalten: Korb- und Bastteile! Die geflochtenen Stücke sehen nicht nur toll aus, sondern versetzen und auch gleich ein wenig in Urlaubsstimmung.

[Anzeige]

[Diese Anzeige enthält Partner-Links. Mehr Infos]

Konntet ihr schon ein paar der neuen Must-Haves ergattern?
Welcher Frühlingstrend gefällt euch am besten?

Frühlingstrends 2018 - Das sind die wichtigsten Fashion Must-Haves - #frühlingstrends #trends2018 #modetrends #fashioninspiration #outfitideen #frühlingsmode #fashiontrends #springfashion

0

Das könnte euch auch interessieren

8 Kommentare

Héloise 16. April 2018 - 15:37

Schöne Auswahl! Ich liebe Trenchcoats und pastellige Töne und Transparenz mag ich auch sehr gerne =)

Antworten
Mary 18. April 2018 - 07:51

Dankeschön. Pastell ist im Frühling aber auch ein Muss.

Antworten
Tamara Zimmermann 16. April 2018 - 19:13

oh die Pastellfarben mag ich sehr

Antworten
Mary 18. April 2018 - 07:52

Da geht es mir wie dir Tamara.

Antworten
Christine 16. April 2018 - 21:15

Oh, ich liebe diesen Schuh mit Rose, Beige und diesem pastelligen Blau. Der ist echt toll. Ich man sowieso gern zarte Farben und besitze auch vieles in Pastelltönen, daher passt der Trend gut zu mir. Coole Looks hast du da ausgewählt!

Liebe Grüße Christine

Antworten
Mary 18. April 2018 - 07:52

Ja der ist cool, oder?

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
Vesna 18. April 2018 - 18:23

Wie cool, da ist ja einiges für mich dabei. Ich liebe Pastelltöne, Trenchcoats auch. Nur Punkte sind nicht so meins, zumindest nicht auf den Klamotten Streifen sind mir lieber. Danke fürs zeigen der Trends, ich bin ja da nicht wirklich up to date, deshalb lese ich mir so was immer gerne durch.
Liebe Grüße

Antworten
Mary 24. April 2018 - 12:13

Das freut mich, dass ich dich mit meinem Beitrag ein wenig auf dem Laufendem halten konnte.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Dein Name und die E-Mail Adresse wird benötigt, damit man dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert. Die Daten werden von mir gelöscht, solltest du mich darum bitten. Ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten können in der Datenschutzerklärung nachgelesen werden.*