Home Anzeige Modische Basics für untendrunter: Nachhaltige Unterwäsche von Hunkemöller

Modische Basics für untendrunter: Nachhaltige Unterwäsche von Hunkemöller

von Mary

[Anzeige] Modische Basics für untendrunter: Nachhaltige Unterwäsche von Hunkemöller unter dem Motto Together Tomorrow.

Seit etwas mehr als einem Jahr bin ich dabei meinen Kleiderschrank nachhaltiger zu gestalten. Das gilt sowohl für Kleidung, als auch für Schuhe, Taschen, Accessoires und sogar die Mode darunter. So habe ich euch zum Valentinstag bereits ein paar Inspirationen für nachhaltige Dessous gezeigt. Diesmal soll es etwas schlichter und alltagstauglicher werden mit schönen und nachhaltigen Unterwäsche-Basics von Hunkemöller.

[Anzeige] Basics für untendrunter - Nachhaltige Unterwäsche von Hunkemöller

Together Tomorrow: Nachhaltige Unterwäsche von Hunkemöller

Wenn man Hunkemöller hört, denkt man nicht unbedingt an nachhaltige Wäsche. Doch auch bei Hunkemöller tut sich Großes in Sachen Nachhaltigkeit. So hat die niederländische Dessous-Marke unter dem Namen Together Tomorrow alle Aktivitäten gebündelt, die Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und soziales Engagement betreffen. Denn Transparenz ist wichtiger denn je. Ganz egal, ob es um faire Arbeitsbedingungen, Kinder- oder Zwangsarbeit, um nachvollziehbare Lieferketten, den Umweltschutz oder den schonenden Umgang mit Ressourcen geht.

[Anzeige] Basics für untendrunter - Nachhaltige Unterwäsche von Hunkemöller

So sind die Produkte von Hunkemöller beispielsweise alle Leder-, Pelz- und Federfrei und es gibt eine sehr schöne nachhaltige Unterwäsche Kollektion, die Unterwäsche, Bademode und andere Basics für Untendrunter bereithält. Für die nachhaltigen Stücke werden dabei zertifizierte Stoffe wie recyceltes Nylon und recyceltes Polyester verwendet. Außerdem wird LENZING ™ ECOVERO ™ – ein nachhaltiger Viskosestoff – verarbeitet, welcher die Umwelt weniger belastet.

[Anzeige] Basics für untendrunter - Nachhaltige Unterwäsche von Hunkemöller

Neben der Transparenz über die aktuellen Bemühungen von Hunkemöller findet man auch viele Infos über die Ziele, die sich das führende Wäschelabel bis zum Jahr 2024 gesetzt hat:

  1. Ziel: Der Arbeitsplatz
    – Durch Verbesserungen sollen faire Arbeitsbedingungen für 65.000 Mitarbeiter*innen geschaffen werden.
  2. Ziel: Die Umwelt
    – Die Umweltauswirkungen der direkten und indirekten Tätigkeiten sollen um 20% sinken.
  3. Ziel: Die Community
    – Empowerment von Kund*innen und Mitarbeiter*innen ein gesünderes, aktiveres, tierfreundliches und nachhaltigeres Leben zu führen.

Modische Basics mit gutem Gewissen

In erster Linie verbindet man Hunkemöller mit sexy Dessous – woran Sylvie Meis wohl auch nicht ganz unschuldig ist. Doch bei der niederländischen Wäschemarke gibt es auch schöne und vor allem nachhaltige Wäsche-Basics. Von schlichten Slips über einfarbige Ballettes bis hin zu Tops, Strumpfwaren oder Nachtwäsche.

[Anzeige]

 

[Diese Anzeige enthält Partner-Links. Mehr Infos]

Sie sehen nicht nur toll aus, sondern fühlen sich auch auf der Haut sehr gut an – vor allem der Kimono ist dank der nachhaltigen Viskose sehr weich und fließend.

[Anzeige] Basics für untendrunter - Nachhaltige Unterwäsche von Hunkemöller

Mein Fazit zur den nachhaltigen Wäschestücken von Hunkemöller

Zwar gibt es bereits viele kleine Unterwäsche-Labels, denen in Sachen Nachhaltigkeit keiner mehr etwas vormachen kann, doch wenn so ein Big-Player wie Hunkemöller, den so gut wie jeder kennt, auf den Nachhaltigkeits-Zug aufspringt, ist das enormer Schritt in die richtige Richtung. Denn es ist unglaublich wichtig, dass etwas getan wird und je größer die Marke, desto größer die Verantwortung! Deshalb finde ich es sehr gut, dass man bei Hunkemöller nicht nur schöne nachhaltige Wäsche bekommt, sondern auch über alle wichtigen Schritte des Unternehmens transparent informiert wird. Danke dafür!

Wie findet ihr die Together Tomorrow-Initiative und die nachhaltige Wäsche von Hunkemöller?

[Anzeige] Basics für untendrunter - Nachhaltige Unterwäsche von Hunkemöller - #nachhaltigeunterwäsche #hunkemöller #toghetertomorrow #sustainable #fairfashion #nachhaltigemode

[Dieser Beitrag enthält eine oder mehrere Anzeigen für Hunkemöller. Mehr Infos.]

0

Das könnte euch auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Dein Name und die E-Mail Adresse wird benötigt, damit man dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert. Die Daten werden von mir gelöscht, solltest du mich darum bitten. Ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten können in der Datenschutzerklärung nachgelesen werden.*

6 Kommentare

Lisa Marie 14. Mai 2021 - 19:47

Liebe Maria,
ich war schon seit einiger Zeit nicht mehr bei Hunkemöller und kannte die Together-Tomorrow-Initiative daher noch nicht. Ich finde es aber klasse, dass sich eine Marke wie Hunkemöller auch mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzt. Und das sowohl bei Aspekten, die das Unternehmen an sich betrifft, als auch bei den Produkten, die sie auf den Markt bringen.

Die nachhaltige Kollektion von Hunkemöller, die du hier vorgestellt hast, sieht schon mal richtig toll aus!

Liebe Grüße
Lisa Marie

Antworten
Mary 7. Juni 2021 - 10:36

Liebe Lisa Marie,

ja das sehe ich genauso. Vor allem die großen Firmen müssen mehr in Sachen Nachhaltigkeit tun, damit sich etwas ändert.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
miras_world_com 20. Mai 2021 - 09:16

Wäsche von Hunkemöller mag ich auch total gerne! Die Farbe von dem BH, finde ich wunderschön! Schöne Wäsche! Liebe Grüße!

Antworten
Mary 7. Juni 2021 - 10:36

Vielen lieben Dank. Ich liebe die Farbe auch total!

Liebe Grüße,
Maria

Antworten
Christine 20. Mai 2021 - 11:16

Wie du schon schreibst, habe ich bei Hunkemöller jetzt auch gar nicht an Nachhaltigkeit gedacht! Aber es ist schön, dass sich auch große Firmen in dem Bereich nun mehr und mehr bemühen. Gerade, da ich nun auch schon schlechte Erfahrungen mit kleineren, nachhaltigen Firmen gemacht habe. Und in dem Bereich leider auch viel Greenwashing betrieben wird.
Dieses Burgunderrot finde ich auf jeden Fall sehr, sehr schön!

Antworten
Mary 7. Juni 2021 - 10:37

Ja Greenwashing lässt sich wohl in keinem Bereich vermeiden… Ich bin auch schon das ein oder andere mal auf so etwas hereingefallen und das obwohl ich schon sehr genau hinschaue mittlerweile.

Liebe Grüße,
Maria

Antworten